Über uns

Geschichte


Das Wohn-und Pflegeheim Gut Münchenreuth wurde im Jahre 1977 von Heinrich Freiherr von Feilitzsch in Münchenreuth / Oberfranken in dessen Gutshof gegründet.

Der eigentliche Gutshofbau besteht heute noch aus der mittelalterlichen Vierecksform und umfasst ca. 5 ha. In Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz wurden die Gemäuer saniert und renoviert.

Die früheren Stallungen wurden zu Küche, Wäscherei, Büros, Werkstätten, Therapieräumen und Speisesaal umgebaut.

Damit wurde die erste Komplementäreinrichtung Oberfrankens aus der Wiege gehoben, die maßgeblich zur Enthospitalisierung der Bezirkskliniken beigetragen hat.
Später entstanden weitere Wohngruppen, Pflegeheime und die Soziotherapeutische Einrichtung.

Seit nun mehr als 30 Jahren sind wir darum bemüht, unseren mehr als 360 psychisch kranken Bewohnern neben der allgemeinen ärztlichen und pflegerischen Betreuung in vielerlei Hinsicht gerecht zu werden.

Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Ihnen unser Leitbild und unser Pflege- und Therapiekonzept näher bringen und Ihnen hiermit einen Einblick in unsere Häuser gewähren. 

 

 

 

 

Unser Leitbild

- Unsere Bewohner stehen im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns.


- Bei uns steht die Würde des Menschen bei allen betreuenden und
  pflegerischen Handlungen im Vordergrund.


- Wir achten auf die Erhaltung und Wiederherstellung der Eigenständigkeit
  und die Förderung der Selbständigkeit.


- Wir nehmen die individuellen Bedürfnisse und Gewohnheiten unserer
  Bewohner wahr und respektieren diese bei unseren Handlungen.


- Wir bieten jedem Heimbewohner die Möglichkeit eines angemessenen
  Lebensraumes: d.h. von einem Pflegeplatz im beschützten Bereich bis
  zur kleinen Wohngruppe mit familiärem Charakter wird in unseren Häusern

  ein weites Betreuungs- und Pflegespektrum geboten.


- Im Rahmen eines bedürfnisorientierten Pflegekonzeptes bieten wir eine
  geplante, ganzheitliche sach - und  fachgerechte Bezugspflege.


- Zum Wohlbefinden unserer Bewohner bieten wir einen geborgenen und
  sicheren Lebensraum.


- Wie bieten unseren Bewohnern tagesstrukturierende und beschäftigungs-

   therapeutische Angebote sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an

   kulturellen und geistlichen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb

   unserer Häuser.

 

 

Pflegekonzept


Unser Pflegekonzept basiert auf dem Pflegemodell nach Monika Krohwinkel
unter Einbeziehung der 13 Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens (AEDL´s).

Unser Pflegepersonal arbeitet bewohnerorientiert, d. h. mit einem Bezugspflege-
system. Dadurch ist eine Übersicht über den Pflegebedarf der
Heimbewohner gewährleistet sowie eine individuelle Pflege ermöglicht.

Das Gesamtangebot unserer Pflege umfasst u. a. folgende Funktionen:

- Unterstützung bei den AEDL´s


- Begleitung in Krisensituationen


- Mitwirken bei vorbeugenden, diagnostischen und therapeutischen

  Maßnahmen


- Mitwirken an Maßnahmen zur Verhütung von Krankheiten und Unfällen


- sowie zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit.
 
Unsere Pflegeziele:


Oberstes Ziel der Einrichtung ist, die Bewohner so zu unterstützen,
zu fördern und zu ermutigen, dass sie ihre Selbständigkeit und ihr
Wohlbefinden zurückgewinnen oder erhalten können.
Weitere wichtige Ziele sind:

- ein vertrautes Umfeld schaffen


- Beziehungen aufbauen und pflegen


- der Schutz der Privatsphäre


- für Wohlbefinden sorgen


- Normalität durch strukturierten Tagesablauf


- Begleitung im Leben und Sterben


- Förderung der Gesundheit


- Öffentlichkeitsarbeit

Mit diesen Zielvorstellungen werden wir uns auch künftig bemühen, nicht auf dem bisher Erreichten stehen zubleiben sondern neue Formen sozialer Integration zu suchen.

 

 

 

 

Betreuung

Die Beschäftigungs- und Therapieangebote werden in unserer Einrichtung von qualifizierten Mitarbeitern durchgeführt.
Grundlage all unserer Beschäftigungs- und Therapieangebote ist eine ganzheitliche Förderung der Bewohner.
Unser Ziel ist es, individuelle Fähigkeiten zu fördern, bzw. bereits vorhandene Fähigkeiten zu erhalten.
Auch die Integration ins nahe Umfeld, wie zum Beispiel in die Kirchengemeinde, ins Gemeindeleben und in ortsansässige Vereine ist ein wesentliches Ziel unserer Arbeit.
Die Bewohner werden bei der Strukturierung eines sinnvollen, lebensnahen Tagesablaufs unterstützt.


Therapieangebote:
 
- Ergotherapie
- Mototherapie
- Pädagogische Angebote
- Psychosoziale Betreuung
- Tätigkeiten im hauswirtschaftlichen Bereich
- Außenarbeiten auf dem Heimgelände
- Einfache Industriearbeiten für externe Firmen
- Gestalten
- Kognitives Training
- Lebensnahes Training
- Musik- und Singgruppen
- Instrumentalgruppen
- Ausflüge
- Bewegung
- Kegeln
- Back- und Kochgruppen
- Märchen- und Geschichtengruppen
- Offene Gruppen in gemütlicher Atmosphäre
- Spielgruppen
- Feste und Feiern
- Veranstaltungen im Kino „Schloß Zedtwitz“
- Milieugestaltung
- Gottesdienste

Impressum

Feilitzsch Sozialwerk
Gesellschaft für soziale Einrichtungen mbH

 

Impressum